Eine Einrichtung der Stiftung der Cellitinnen e.V.

Pflege und Betreuung

Hilfe zur Selbsthilfe

Um den Pflegebedürftigen unserer Einrichtung ein Höchstmaß an Unabhängigkeit, Wohlbefinden und damit Lebensqualität zukommen zu lassen, versteht sich die Arbeit des Pflege- und Betreuungsdienstes in erster Linie als problem- und ressourcenorientierte Hilfe zur Selbsthilfe.

Dadurch erfährt jeder Bewohner bei der Wahrnehmung grund- und behandlungspflegerischer oder lebenspraktischer Verrichtungen ein an seine individuellen Probleme, Möglichkeiten und Bedürfnisse angepasstes Maß an professioneller Hilfestellung .

Die Mitarbeiter/-innen unserer Einrichtung berücksichtigen die Gewohnheiten jeder Bewohnerin und jedes Bewohners und beziehen innerhalb des Gruppenpflegesystems auch lebensgeschichtliche Informationen in ihr tägliches Handeln ein. Selbstverständlich freuen sie sich daher über einen guten Kontakt und eine enge Zusammenarbeit mit Angehörigen und den Bewohnern nahe stehenden Menschen.

Lebensmittelpunkt jeder Wohngruppe ist der zentral gelegene Wohn- und Essbereich, in dem gemeinsam der Tag geplant und gestaltet wird.
Unterstützt werden die Pflegenden in ihrer täglichen Arbeit durch den sozialtherapeutischen Dienst, der sowohl individuelle Einzelbetreuung anbietet als auch diverse Freizeit- und Beschäftigungsangebote organisiert und begleitet. Die soziale Teilhabe steht dabei immer im Vordergrund.

» Diese Seite als PDF herunterladen «